Tut Ihnen das Bild weh?

Ob heiße Schokolade, Eiswürfel oder ein saurer Apfel: Was verursacht empfindliche Zähne?

Sie haben es sicher selbst schon mal gespürt: ein stechender, kurzer Schmerz am Zahn, wenn man einen Tee heiß trinken möchte oder etwas kaltes zu sich nimmt. Aber was verursacht den Schmerz?

Empfindliche Zähne können bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen auftreten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich doch in den meisten Fällen lässt sich etwas dagegen tun:

  • Zu starkes Zähneputzen: Viele putzen ihre Zähne zu aggressiv. Es ist immer ratsam eine weiche Bürste zu verwenden und keine hektischen Bewegungen oder zu viel Druck anzuwenden. Darunter leidet sonst das Zahnfleisch. Wenn sich dieses nämlich zurückzieht liegt das Zahnbein frei und verursacht den Schmerz, da hier keine schützende Schicht vorzufinden ist.
  • Verschleiß von Zahnschmelz: Auch der Zahnschmelz hat seine Probleme, wenn man zu hart putzt, kann aber auch durch Säuren zurückgedrängt werden: In Früchten, Joghurts, Marmelade und Getränken enthaltene Säuren können den Zahnschmelz genauso belasten wie Magensäure bei Sodbrennen. Verwenden Sie eine Zahnpasta, die den Schmelz nicht abscheuert.
  • Karies und andere Entzündungen: durch mangelnde Zahnhygiene kann es zu Karies kommen. Wenn dieser bis zu den Zahnnerven reicht  verursacht er den Schmerz.

Was kann man gegen empfindliche Zähne tun?

Zunächst einmal kann man die Ernährung so umstellen, dass weniger Säurehaltiges konsumiert wird. Obst sollte zwar regelmäßig gegessen werden, aber nicht zu oft über den Tag verteilt, da die Zähne den Säuren sonst zu konstant ausgesetzt sind.

Auch das Zähneputzen selbst können sie versuchen, schonender zu machen: eine weiche Borste und spezielle Zahnpasta für empfindliche Zähne sind empfehlenswert.

Spülen Sie den Mund nach jedem Essen mit Wasser aus. So waschen sie schon einmal alle Essensreste weg. Alle anderen, zuckerhaltigen Getränke sollten so wenig wie möglich getrunken werden und wenn möglich mit einem Strohhalm und direkt schlucken.

Vorm Schlafengehen sollten keinen süßen und säurehaltigen Sachen gegessen oder getrunken werden. Und immer daran denken: Zwischen Mahlzeit und Zähneputzen mindestens 20 Minuten vergehen lassen, so bleibt der Zahnschmelz erhalten und schützt das Zahnfleisch auch weiterhin gegen Schmerzen und Empfindlichkeit.