So einfach lässt sich das Interesse eurer Kinder für Buchstaben wecken

Ein Sommer mit Kindern ohne Steine zu sammeln? Das ist fast unmöglich. Eigentlich ja auch gut, denn Forscher haben festgestellt, dass Kinder durch das Sammeln eine Menge Dinge lernen. Von großer Bedeutung ist das Beobachten und genaue Hinschauen. Jeder Stein hat eine individuelle Form und fühlt sich auch unterschiedlich an – alle sind eben anders.

Jetzt, gegen Ende des Sommers haben wir bereits eine ganze Schale mit Steinen beisammen. Wir haben sie zuerst mal gewaschen, und zum Trocknen aufgelegt. Unsere Kinder waren sich danach einig, dass die Steine bemalt werden.

In unserem Beitrag zeigen wir euch, wie man 26 Steine zu ABC-Übungssteinen umfunktioniert.

Ihr benötigt:

  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • ein Stück Karton als Malunterlage

So einfach geht’s:

Die Kinder haben sich 6 unterschiedliche Farben ausgesucht.

Verteilt die kleinen Farbhäufchen auf der Kartonunterlage oder auf einem extra Stück Karton. Nun bemalt die Steine von beiden Seiten. Damit die Farbe schön deckt haben wir zwei Schichten Acrylfarbe aufgetragen.

Das Bepinseln mit Farbe entspannte unsere Kinder dermaßen, dass während dem Malen sich eine langanhaltende Stille ausbreitete – sowas gibt es schließlich nicht alle Tage 😉

Wenn alle Steine bemalt sind, stellt ihr sie kurz beiseite, damit die Farbe gut trocknen kann. Sobald die Steine vollständig getrocknet sind, geht’s ans Raufmalen der Buchstaben. Wenn eure Kinder noch keine Buchstabenkenntnisse haben, könnt ihr mit einem Bleistift die Buchstaben vorzeichnen oder auch gleich direkt aufmalen.

 

Am besten, ihr beginnt mit dem Bemalen der Selbstlaute A, E, I, O und U. Wir haben uns von Maria Montessori inspirieren lassen, und für diese Buchstaben bewusst eine eigene Farbwahl getroffen – in unserem Fall ist das Silber, während alle anderen Buchstaben in Weiß gemalt wurden. Dadurch unterscheiden die Kinder die Vokale von den Konsonanten deutlich einfacher und in dem Fall erfassen sie spielerisch den Unterschied. 

 

Schon gewusst? Laut Montessori haben die Kinder bereits zwischen 3,5 und 4,5 Jahren die größte Empfänglichkeit für Buchstaben und das Schreiben – bei beiden unserer Kinder war es auch tatsächlich so. Probiert es gleich mal aus – die ABC-Steine eignen sich sehr dazu, das Interesse in euren Kindern zu wecken.

Viel Spaß damit wünscht euch eure Familie BADALA!

PS: Ihr wollt noch mehr Bastelbeiträge und DIY Ideen von uns kennenlernen? Dann bleibt doch dran, hier auf dem Blog von Playbrush. Oder ihr schaut rüber zu unserer BADALA-Webseite und schmökert in unseren Bastelbeiträgen.