Die Mundgesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen Gesundheit von Kindern. Häufige Zahnprobleme wie Karies, Zahnschmerzen und Zahnfleischschwund können bei unangemessener Pflege lang- und kurzfristige Folgen haben und das Wohlbefinden des Kindes erheblich beeinträchtigen.

Deswegen sollen Leitfäden sicherstellen, dass die Gesundheit Ihrer Kinder auf dem richtigen Weg ist. Viele Eltern wollen wissen, in welchem Alter sie anfangen sollten, die Zähne ihres Kindes zu putzen und mit Zahnseide zu reinigen.

Glücklicherweise gibt es einfache Anleitungen, um die Zähne, das Zahnfleisch und die Zunge des Kindes stark und gesund zu halten. Indem Sie den Leitfäden folgen, können Sie das Lächeln Ihrer Kinder und ihre Lebensqualität verbessern.

Checkup durchführen

Um die Kinder von diesen Zahnproblemen fernzuhalten, sind frühzeitige Vorsorge und Strategien unerlässlich. Zahnärztliche Untersuchungen spielen eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, die Mundgesundheit Ihrer Kinder zu erhalten. Kinder müssen einen Zahnarzt aufsuchen, wenn sie Milchzähne haben.

Der Besuch von Zahnkliniken (mindestens zweimal im Jahr) trägt dazu bei, den Zustand der Zähne und des Zahnfleisches Ihres Kindes zu verbessern und zu erhalten.
Außerdem, wenn Sie sich gut um die Milchzähne Ihres Kindes kümmern, wird es einfacher für die Zähne, stärker und gesünder zu werden. Ein kräftiges Wachstum der Zähne Ihres Kindes ist entscheidend, wenn Sie in Zukunft zusätzliche kieferorthopädische Arbeiten vermeiden wollen.

Wann man mit dem Zähneputzen von Kindern beginnen sollte

Das Zähneputzen ist ein wesentlicher Bestandteil der Zahnpflege. Und wenn Sie mit der Mundpflege in einem frühen Alter beginnen, wird Ihr Kind eine ausgezeichnete Mundhygiene lernen, wenn es sich daran gewöhnt. Wie bei Säuglingen kann ein sauberer, weicher Waschlappen verwendet werden, um Bakterien vom Zahnfleisch des Babys zu wischen.

Wenn das Kind zwei Jahre alt ist, können Sie ihm den Gebrauch einer Zahnbürste beibringen. Sie sollten eine Zahnbürste mit weichen Borsten wählen und sie in warmem Wasser einweichen, um die Borsten weicher zu machen, und Ihr Kind dann darauf vorbereiten, es sanft und weich zu bürsten.

Wenn das Kind sechs Jahre ist, kann eine normale Zahnpasta verwendet werden. Das Kind sollte wissen, wie man ausspuckt, nach dem Putzen ausspült und das Schlucken der Zahnpasta vermeidet.

Etablierung einer guten Mundhygiene-Routine für Kinder

Ein gesunder Mund ist von entscheidender Bedeutung, da der Mund beim Essen, Lächeln, Sprechen und mehr verwendet wird. Eine schlechte Mundgesundheit kann all diese Dinge beeinträchtigen und zu verschiedenen Krankheiten beitragen.

Es ist nicht schwer, eine ausgezeichnete Mundgesundheit zu erreichen. Es braucht nur Disziplin und Konsequenz, um die Zahngesundheit des Kindes gesünder zu machen. Um Ihren Kindern zu helfen, ihre Zähne und ihr Zahnfleisch zu schützen, bringen Sie ihnen bei, die folgenden Schritte auszuführen.

Zweimal täglich mit einer weichen Zahnbürste und einer anerkannten Fluorid-Zahnpasta bürsten, um Plaque zu beseitigen, die die Hauptquelle für Karies sind.

Zahnseide für die Zähne Ihres Kindes täglich, um Plaque zwischen den Zähnen und unter dem Zahnfleischrand zu entfernen.
Geben Sie Ihrem Kind eine ausgewogene Ernährung, die die Zuckerzufuhr einschränkt. Zuckerhaltige Lebensmittel produzieren Plaquesäuren, die zu Zahnverfall führen.
Beim Zähneputzen sollten Sie Ihrem Kind beibringen, zuerst die Innenfläche jedes einzelnen Zahnes zu reinigen, wo sich viele Plaque bilden. Bringen Sie Ihrem Kind auch bei, sanft hin und her zu bürsten.
Bringen Sie ihnen bei, die Spitze der Zahnbürste zu verwenden, um hinter jedem Frontzahn, sowohl oben als auch unten, zu polieren. Trainieren Sie auch Ihre Kinder, ihre Zunge zu bürsten.

 

 

Clarence Rivera

Clarence Rivera

Gastautor

Clarence Rivera ist eine begeisterte Teilzeitautorin, die gerne über Gesundheit und alles Interessante schreibt. Er schreibt tagsüber und arbeitet nachts. In seiner Freizeit schaut sich Clarence gerne Filme an.